Mit dem neuen Schuljahr begann am Heriburg-Gymnasium ein neues Fach für den Wahlpflichtbereich der Sekundarstufe I. 11 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges und Frau Uphues beschäftigen sich in den kommenden beiden Jahren mit Fragen des Klimaschutzes. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den erneuerbaren Energien und dabei auf der Brennstoffzelle, in der mit Wasserstoff Strom erzeugt werden kann. Wenn dieser Wasserstoff mit erneuerbaren Energien erzeugt wird, ist dieser Strom "grün" und damit komplett CO2-frei.

Das neue Fach entsteht dabei im Rahmen des von der EU geförderten Erasmus+-Programmes "CIRO - HYDROGEN WILL BE THE FUEL OF THE FUTURE".
Zusammen mit zwei Schulen in Spanien, einem britischen, einem spanischen sowie einem griechischen Unternehmen werden Unterrichtsmodule und -materialen entwickelt und direkt eingesetzt.

Am Ende dieses Schuljahrs findet in Spanien ein Wettbewerb zwischen den Schulen statt, wo die Schülerinnen und Schüler ihre Erkenntnisse präsentieren und anwenden werden. Dieser Wettbewerb wird auf Englisch stattfinden, weswegen die Arbeitssprache im CIRO-Unterricht schon jetzt Englisch ist. Dies betrachten wir als eine wertvolle Erweiterung unseres Bili-Angebotes. Der Kurs zeigt den Schülerinnen und Schülern, dass man in der Wissenschaft Englisch braucht, um international mitarbeiten zu können. Und in den ersten Stunden ist schon festgestellt worden, dass das nicht zu schwer ist: Der Bunsenbrenner heißt auf Englisch "bunsen burner", das Uhrglas "watch glass". Noch ist das Formulieren von "lab reports" (=Protokolle) allerdings für einige CIRO-Teilnehmer noch etwas anstrengend, aber bis Juni 2020 wird das schon flüssig werden, getreu dem Motto: "Practice makes perfect."

Dank der großzügigen Förderung durch die EU konnten schon CO2-Sensoren für die vorhandenen digitalen Mesgeräte gekauft werden, die ansonsten wohl nicht hätten beschafft werden können. Damit werden in den nächsten Wochen Experimente zur Photosynthese durchgeführt werden. Diese Sensoren stehen natürlich auch den anderen Fächern zur Nutzung zur Verfügung, so dass die EU-Förderung nicht nur dem neuen Fach CIRO sondern auch den anderen Naturwissenschaften nachhaltig nützt.

Damit nicht nur die 11 Schülerinnen und Schüler des CIRO-Kurses sondern die ganze Schule sich mit Fragen des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit beschäftigen kann, werden wir vom 19. – 21. November 2019 drei Projekttage unter der Überschrift "Heriburg for future" durchführen. Dabei können verschiedene Module des CIRO-Projektes von jahrgangsübergreifenden Gruppen bearbeitet werden.

 

BUTTON

ciro

erasmus

 

Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

 Montessori logo Mensa

 

Europaschule-Logo

cropped Website logo

  

 Zukunftsschule Logo RGB300dpi26cm

Logo Vielfalt foerdern CMYK

Medienscouts Header Draft

 

Schule der Zukunft angemeldet 2016 2020

 

schule ohne rassismus

 

Kontakt

Städt. Heriburg-Gymnasium

Seminarstr. 10
48653 Coesfeld
Telefon: (02541) 74 08 1-0
Telefax: (02541) 74 08 1-99

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariates:

Montag – Donnerstag
07:30 Uhr – 12:30 Uhr
14:00 Uhr – 15:00 Uhr
Freitag
07:30 Uhr – 13:30 Uhr

 

Zum Seitenanfang