Unterrichtende Lehrerinnen und Lehrer

  • Frau Bonin (Bon)
  • Frau Hausner (Hau)
  • Herr Kuprat (Kup)
  • Herr Rosen (Ron)
  • Frau Vierhaus (Vie)

Curriculum

Kriterien zur Leistungsbewertung

Lust aufs Theaterspielen? Oder darauf, eigene Texte zu schreiben? Oder selbst einen Film zu drehen?

Wenn diese Bereiche möglicherweise Interesse wecken, könnte man sich für einen Literaturkurs entscheiden, der in der Q1 bzw. Q2 angeboten wird. Literatur, das ist ein GK, der mit drei Wochenstunden stattfindet und in Projektform durchgeführt wird. Dies bedeutet, dass der gesamte Kurs am Unterrichtsprozess von der Planung bis zur Präsentation beteiligt ist. Alle arbeiten gemeinsam an einem Projekt, an dessen Ende eine gemeinsame Veröffentlichung - eine Theateraufführung, Dichterlesung oder ein Film etc. - steht!

Damit bietet das Fach Literatur, das dem sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenbereich zugeordnet ist, ein Erprobungsfeld für Kreativität: eigene Ideen entwickeln, sie im Team gestaltend umsetzen und kritisch auswerten. Diese drei Bereiche stehen auch bei der Benotung im Vordergrund.

Ein solcher Literaturkurs verlangt allerdings auch einiges von seinen teilnehmenden Schülern und Schülerinnen:

Zeit: gegen Ende des Kurses langen die drei Wochenstunden kaum für die Proben und Aufführungen; es muss mit zusätzlichem Arbeitsaufwand gerechnet werden.

Energie: volle Kraft bei Dingen und Tätigkeiten, die man in dieser Form bisher noch nicht gemacht haben wird.

Einsatz: Fähigkeiten, im Team zu arbeiten und durchzuhalten, sind ausschlaggebend, weil einer immer auf den anderen angewiesen ist.

Neugier: Neues, Unerwartetes und Spannendes wird erprobt und erfahren - wie z.B. die Verwandlung in eine andere Person, das Hineinversetzen in andere Orte und Zeiten, automatisches Schreiben etc.

Mut: Am Ende des Projekts wird das Produkt des Kurses von allen der Schulöffentlichkeit präsentiert.

Was wird angeboten? – Je nach unterrichtendem Lehrer und Interesse des Kurses kann ein Projekt aus folgenden Inhaltsfeldern gewählt werden:

  • Theaterbereich: z.B. Stücke entwickeln, bearbeiten, auswählen und in eigenen Spielformen auf der Bühne zeigen
  • (Kreativer) Schreibbereich: z.B. Kurzgeschichten, eine fiktive Biographie, Gedichte verfassen und ggf. in einer Art Poetry Slam präsentieren
  • Medienbereich: z.B. Kurzfilme erfinden, drehen und zeigen, Kurzgeschichten verfilmen, Hörspiele erstellen...

Literaturflyer

Projekte

Kontakt

Städt. Heriburg-Gymnasium

Seminarstr. 10
48653 Coesfeld
Telefon: (02541) 74 08 1-0
Telefax: (02541) 74 08 1-99

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariates:

Montag – Donnerstag
07:30 Uhr – 12:30 Uhr
13:00 Uhr – 15:00 Uhr
Freitag
07:30 Uhr – 13:30 Uhr

 

Zum Seitenanfang