schule ohne rassismus

 

 

 

„Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“ (Theodor W. Adorno)

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Netzwerk, dem in Deutschland bundesweit über 2000 Schulen angehören, die sich aktiv dafür einsetzen, gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt Stellung zu beziehen. Sie geben den Schülerinnen und Schülern im Rahmen verschiedener Veranstaltungen und Projekte die Möglichkeit, das eigene Schulklima aktiv (und) demokratisch mitzuprägen.

So heißt es auf der Homepage von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage:

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ beschäftigt sich nicht nur mit dem klassischen Rassismus. Seit der Gründung des Projektes gilt: „Die Diskriminierung von Menschen wegen ihres Glaubens, des Geschlechts und der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe und Herkunft, der Behinderung, der Schulart, der Nationalität und was auch immer, lehnen wir ab.“

Ziel des Projektes ist es, den Alltag an Schulen so zu verändern, dass dieser von einem Klima der gegenseitigen Achtung und der Anerkennung individueller Eigenheiten geprägt ist, gepaart mit der gemeinsamen Suche nach verbindenden Normen. Der Arbeit im Rahmen von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ liegt die Auseinandersetzung mit „Ideologien der Ungleichwertigkeit“ zu Grunde.

Das Engagement unserer Schule wird durch einen Projekt-Paten unterstützt. Ibrahim Arslan hat die Patenschaft für unsere Schule übernommen. Wir alle sind sicher, dass er genau die richtige Person ist, die uns mahnt, dass ein Engagement gegen Rassismus notwendig ist.

Bisherige Veranstaltungen und Projekte:

  • Gestaltung des Auschwitz-Gedenktages der Stadt Coesfeld auf dem jüdischen Friedhof
  • Organisation eines „Anti-Mobbing-Tages“ und Initiierung eines Schulkonzepts zum Thema „Werteerziehung“
  • Organisation einer Gedenkstättenfahrt für Schüler und Schülerinnen zur Wewelsburg
  • Gestaltung mehrerer Zeitzeugengespräche mit Ibrahim Arslan (in Zusammenarbeit mit den Leistungskursen Erziehungswissenschaft)
  • Argumentationstraining gegen rechte Parolen
  • SCHLAu NRW (schwul-lesbische-Bi-Trans*Aufklärungsarbeit)

HERIBURG FOR FUTURE

Kontakt

Städt. Heriburg-Gymnasium

Seminarstr. 10
48653 Coesfeld
Telefon: (02541) 74 08 1-0
Telefax: (02541) 74 08 1-99

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariates:

Montag – Donnerstag
07:30 Uhr – 12:30 Uhr
14:00 Uhr – 15:00 Uhr
Freitag
07:30 Uhr – 13:30 Uhr

 

Zum Seitenanfang