Die 5b (vorne im Bild) bekommt den Preis für die Klasse, die das meiste Geld beim Spenden-Lauf erlaufen hat. Dankbar für die Bereitschaft der Schüler sind (hinten v.l.): Christina Uphues (stellvertretende Schulleitung), Frank Untiedt (Mittelstufen-Koordinator), Robert Klein, Steffen Mohnfeld, Miriam Erdal (Förderverein) und Schulleitung Christian Krahl

Spenden-Lauf am Heriburg-Gymnasium bricht Rekordsumme

„Wir können jetzt sieben Lehrer für ein komplettes Jahr bezahlen. Und das nur Dank euch“, lobt Frank Untiedt die Schüler des Heriburg-Gymnasiums. Der Kassensturz hat jetzt ergeben: „24 761,61 Euro sind bei unserem achten Spenden-Lauf zusammengekommen. Das ist der Hammer. Und der Förderverein rundet auf 25 000 auf“, freut sich der Mittelstufen-Koordinator. Er ist außerdem Mitglied des Vereins […] Yennenga [e.V.], an den die Spendensumme geht. Der Förderverein um Steffen Mohnfeld (Vorstandsvorsitzender), Miriam Erdal und Robert Klein nahm die Spenden über die Plattform der Sparkasse www.gut-fuer-das-westmuensterland.de entgegen.

Der Partnerschaftsvertrag zwischen Attous-Yennenga und dem Heriburg besteht seit September 1998 und wurde von Lehrern ins Leben gerufen. Seitdem organisiert das Gymnasium kleine und große Spendenaktionen für die Lehrer und Auszubildenden in Burkina Faso. „Dazu gehört auch der Spenden-Lauf, der alle vier Jahre stattfindet. Beim vergangenen Lauf 2017 sind 17 000 Euro zusammengekommen. Die Summe von 25 000 bricht den Rekord: „Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass so viel Geld am Ende dabei rauskommt“, gibt Untiedt zu.

Diese Rekordsumme muss natürlich mit der Schülerschaft im Atrium des Gymnasiums zelebriert werden. Schulleiter Christian Krahl betont: „Das ist eine Spitzenleistung.“ Außerdem gibt es für besondere Leistungen beim Lauf noch Preise – unter anderem für das tollste Lauf-Outfit, für das drei Schüler Schokolade bekommen. Außerdem gibt es für die beste individuelle Laufleistung für drei Schüler einen Kinogutschein. Ein weiteres Highlight, das die Schüler kaum abwarten konnten: Wer hat als Klasse das meiste Geld erlaufen? Der Preis geht an die 5b: Sie hat 2774 Euro zusammenbekommen und hat damit einen Wandertag mehr als alle anderen Klassen. Diese Nachricht sorgt natürlich für viel Freude und Gejubel.

Auch die Menschen in Burkina Faso jubeln und sind dankbar für die große Hilfe der Schüler. Untiedt sagt: „Sie können es gar nicht fassen, dass ihr so viel für sie tut.“

Von Franziska Ix, Quelle: https://www.azonline.de/lokales/coesfeld/25-000-euro-fur-burkina-faso-erlaufen-2653562 (AZonline, 03.11.22)

„Informationen zur Geschichte, Natur, den Menschen und zum Entwicklungsstand von Burkina Faso“ (zusammengestellt vom Erdkunde-LK Q1)

 taskcard-burkina-faso_20221104_1899235254.png  burkina faso 20221104 1870726568

(Link: https://www.taskcards.de/#/board/abf648eb-fe05-4153-965c-45123c0c23b8/view?token=50d77a0d-61ee-4a9c-a8b5-23cd540043e2)

Dankesschreiben aus Burkina Faso

dankesschreiben burkina faso 20221104 1314390328

foto burkina faso 20221104 1377700373

Fotostrecke

 

b Newsletter Archiv

b Newsletter Archiv

b Newsletter Archiv

b Newsletter Archiv

b Newsletter Archiv

41

HERIBURG FOR FUTURE

b Anmeldung Startseite

ciro

erasmus

 

b Newsletter Archiv

Kalender

November 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

 

Europaschule-Logo

Digitale Schule

 LogoCertLingua

MINT freundliche Schule

 

cropped Website logo

  

 Zukunftsschule Logo RGB300dpi26cm

Logo Vielfalt foerdern CMYK

Medienscouts Header Draft

 

schule ohne rassismus

 

Yennenga eV

 

Kontakt

Städt. Heriburg-Gymnasium

Seminarstr. 10
48653 Coesfeld
Telefon: (02541) 74 08 1-0
Telefax: (02541) 74 08 1-99

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariates:

Montag – Donnerstag
07:30 Uhr – 14:00 Uhr

Freitag
07:30 Uhr – 13:30 Uhr

 

Zum Seitenanfang