Q2-Erdkunde-Kurs stellt Coesfelds historische Stadtentwicklung in Karten dar

Der Coesfelder Marktplatz ist den Schüler:innen bestens vertraut; vom Heriburg ist man schnell dort, um ein belegtes Brötchen zu kaufen, ein Eis zu schlecken oder einfach nur die Zeit in der Sonne zu genießen. Seine historische Bedeutung als Keimzelle der Stadt in Verbindung mit den umliegenden Kirchen spielt im Alltagsleben eher keine Rolle, und doch ist es bemerkenswert, dass der einstige Mittelpunkt der Stadt bis heute seine zentrale Funktion behalten konnte.

Durch Recherchen im Internet und va.a durch die eigene Erkundung füllte sich das im Unterricht eher theoretisch erworbene Wissen, dass Coesfeld eine mittelalterliche Stadtgründung ist, mit Leben, denn es sind auch heute noch viele Merkmale einer typisch mittelalterlichen Stadt im Stadtbild erkennbar. Hierzu zählen der bereits angesprochene Marktplatz ebenso wie die weiterhin erkennbare klerikale Bedeutung, die sich in den zahlreichen Kirchen niederschlägt. Auch der heutige „Fahrradhighway“ ist mittelalterlichen Ursprungs und wurde auf den ehemaligen Wallanlagen (z.B. Basteiwall) angelegt. Geschwungene Straßenverläufe mit z.T. engen Gassen waren typisch für mittelalterliche Städte und sind auch immer noch in Coesfelds Grundriss erkennbar, beispielsweise im nordwestlichen Bereich der Innenstadt. Auch Straßennamen wie „Ritterstraße“ oder „Kapuzinerstraße“ sind historischen Ursprungs und ein Beleg für die lang zurückreichende Geschichte der Stadt.

Bis in die heutige Zeit hat sich die Stadt immer weiter entwickelt. Neue Funktionen kamen im Laufe der Jahrhunderte hinzu oder gingen verloren, etwa die Rolle als Residenzstadt. Industrieansiedlungen gibt es auch heute noch an den ehemals gewählten Standorten. Und so lässt sich feststellen, dass vielerorts die heutige Nutzung von Bauwerken und Flächen ähnlich ist, wie schon Jahrhunderte zuvor. An anderen Stellen hat eine Nutzungsveränderung stattgefunden, aber die Historie bleibt dennoch sichtbar. Genau diese Verzahnung wollten wir illustrierend darstellen. Und da wir Geographen sind, haben wir uns natürlich für eine Kartendarstellung entschieden. Einige Ausschnitte sind hier zu sehen.

 

b Anmeldung Startseite

Krankmeldung

b Newsletter Archiv

Krankmeldung

b Anmeldung Startseite

Button Info Corona neu

HERIBURG FOR FUTURE

ciro

erasmus

 

41

Kalender

Januar 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

 

Europaschule-Logo

Digitale Schule

 LogoCertLingua

MINT freundliche Schule

 

cropped Website logo

  

 Zukunftsschule Logo RGB300dpi26cm

Logo Vielfalt foerdern CMYK

Medienscouts Header Draft

 

schule ohne rassismus

 

Yennenga eV

 

Kontakt

Städt. Heriburg-Gymnasium

Seminarstr. 10
48653 Coesfeld
Telefon: (02541) 74 08 1-0
Telefax: (02541) 74 08 1-99

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariates:

Montag – Donnerstag
07:30 Uhr – 14:00 Uhr

Freitag
07:30 Uhr – 13:30 Uhr

 

Zum Seitenanfang