Am Samstag traf sich die Abiturientia 2021 des Heriburg-Gymnasiums an der Freilichtbühne, um in prächtigen Roben, schicken Anzügen und begleitet von stolzen Eltern und Lehrer:innen die Abiturzeugnisse entgegenzunehmen. Bei strahlendem Sonnenschein und gesunkener Corona-Inzidenz konnten die Familien, Ehrengäste und das Kollegium feierlich auf die Schulzeit zurückblicken. Nach einem religiösen Impuls durch Pfarrerin Birgit Henke-Ostermann und Schulseelsorger Matthias Bude forderte Schulleiter Christian Krahl in seinem Grußwort die Absolvent:innen der Europaschule auf für die Demokratie einzustehen und gastfreundlich zu sein. Bürgermeisterin Eliza Diekmann freute sich über die vielen freudigen Gesichter im Publikum und blickte auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie zurück. Mit einem Zitat von Aristophanes ("Menschen bilden bedeutet nicht, ein Gefäß zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen.") wünschte sie den Abiturient:innen das Glück einen Weg ins Berufsleben zu finden, für den sie brennen.

Das Stufenteam bestehend aus Herrn Kamping und Herrn Nieberg griff das Motto der Stufe "Safabi – Die Wildnis ruft" auf und trat nach einem Umweg über eine vermeintlich digitale Zeugnisvergabe in IServ (präsentiert auf der LED-Leinwand) mit Cowboyhüten auf die Bühne. Sie bedankten sich beim Organisationsteam und dem Team der Freilichtbühne um Frau Dartmann, dass die Veranstaltung doch in einem so schönen Rahmen stattfinden konnte und nicht digitial in Distanz abgewickelt werden musste. Sie gratuliertem dem meist-getesteten Jahrgang des Heriburgs und bedauerten, dass die Jugendlichen auf so viele schöne Dinge verzichten mussten, die normalerweise die letzten beiden Schuljahre prägen. Sie blickten auf den Distanzunterricht zurück und bescheinigten den Schülern kreative Wege zeitgleich zu iServ genutzt zu haben und neuartige Ausreden erfunden zu haben, wenn mal die Aufgabe nicht so zufriedenstellend geleistet wurde. Ohne Q2-Stufenfahrten blieb die Berlinfahrt am Ende der EF die einzige Fahrt in der Oberstufe und über die schon legendäre Stadtrundfahrt mit einer beschwipsten Stadtführerin, die viele Sehenswürdigkeiten ignorierte, wurde abermals laut gelacht. Herr Kamping und Herr Nieberg ermunterten ihre Stufe in Zukunft auch mal wild zu sein und sammelten gute Wünsche des Publikums mit mentimeter in einer Wortwolke, deren zentrales Wort “Erfolg” wurde.

Die Stufenband bestehend aus David Rathmer (auch bekannt für seinen Song “My reality” auf youtube), Rosa Althoff, Viola Schumacher, Antonia Stroot und Lisa Sobocinski bzw. Micha Aussel erfreute die Anwesenden mit zwei umgedichteten Liedern von Max Giesinger (“Die Reise”) bzw. Revolverheld (“Das kann uns keiner nehmen”) und erhielt langanhaltenden Applaus für diese stimmungsvolle Abwechslung. Die Moderation von Felix Wirtz und Malena Lammers sorgte immer wieder für kurzweilige und lustige Momente.

Für den Abiturjahrgang sprach dann Stefan Richters über den bunten Haufen, der in den Jahren am Heriburg einen großen Zusammenhalt entwickelte und inzwischen wohl das Kollegium so weit mit wichtigen Kompetenzen ausgestattet habe, dass dieses jetzt bereit für die nächsten Stufen sei. Er bedankte sich allen Eltern für deren große Unterstützung und entschuldigte sich für die grauen Haare, die bei ihnen gewachsen seien.

Die einzelnen LKs bedankten sich dann bei den LK-Lehrern mit kleinen Präsenten und netten Worten. Auch die Schulleitung und die Oberstufenkoordinatorin Frau Osthues, für die es der letzte Jahrgang vor dem wohlverdienten Ruhestand war, wurden mit Applaus und dem Stufenwein bedacht.

Frau Schulze Tast gratulierte dem Jahrgang im Namen der Eltern und versicherte, dass alle den eigenen Kindern gern mehr Partys und weniger Distanzunterricht im letzten Jahr gewünscht hätten. Sie dankte dem Kollegium, das den Wert der Gemeinschaft als Geist des Heriburgs vorgelebt habe und gemeinsam mit den Eltern den Jugendlichen die für das Leben laut Goethe notwendigen Wurzeln und Flügel gegeben habe.
Die anschließende Zeugnisvergabe durch Herrn Krahl wurde in Gruppen durchgeführt und von Musik untermalt. Über die LED-Leinwand wurden Einschulungsfotos und andere Erinnerungsfotos der jeweiligen Abiturient:innen gezeigt, die den Erwachsenen zeigte, dass Frau Schulze Tast absolut recht hatte, dass die Schulzeit so rasend schnell vorbei gegangen sei.

Bei den Ehrungen für besondere Leistungen konnte das Heriburg erstmalig das Exzellenz-Label CertiLingua vergeben (siehe gesonderter Bericht). Den Abiturpreis der Mathematikergesellschaft erhielt Laura Klaus und die Gesellschaft Deutscher Chemiker GDCH ehrte Ole Bergman, Madita Strotmann und Thea Klöpper. Die Jahrgangsbesten Ida Schulze Tast, Thea Klöpper, Malena Lammers und Laura Klaus erhielten ein Buchpräsent vom Förderverein der Schule.

Zum Abschluss präsentierte die Stufe eine Videobotschaft, die in der kommenden Woche der am Heriburg verbleibenden Schülerschaft gezeigt werden soll und in der sich die Abiturient:innen bei allen an ihrem Erfolg beteiligten Heriburgern bedankten.

Beim anschließenden Sektempfang vor der Freilichtbühne wurden noch viele Erinnerungen an eine schöne Schulzeit ausgetauscht und gute Wünsche für die Zukunft mitgegeben.

Alle Fotos © Heuermann Fotografie

wortwolke 20210621 1501142066

b Anmeldung Startseite

Button Info Corona neu
Informationen zum Unterricht ab 19.04.2021

HERIBURG FOR FUTURE

ciro

erasmus

 

41

Kalender

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

 Montessori logo Mensa

 

Europaschule-Logo

Digitale Schule

 LogoCertLingua

MINT freundliche Schule

 

cropped Website logo

  

 Zukunftsschule Logo RGB300dpi26cm

Logo Vielfalt foerdern CMYK

Medienscouts Header Draft

 

schule ohne rassismus

 

Yennenga eV

 

Kontakt

Städt. Heriburg-Gymnasium

Seminarstr. 10
48653 Coesfeld
Telefon: (02541) 74 08 1-0
Telefax: (02541) 74 08 1-99

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariates:

Montag – Donnerstag
07:30 Uhr – 14:00 Uhr

Freitag
07:30 Uhr – 13:30 Uhr

 

Zum Seitenanfang